Brunnen und Wasserspiele in Dresden:

Der Neptunbrunnen

Er sprudelt wieder!

Bild "DD_Neptunbrunnen2014_01.jpg"

Am 25. Mai 2013 konnte der sanierte Neptunbrunnen, Dresdens größte barocke Brunnenanlage, der Öffentlichkeit wieder übergeben werden.

Bild "DD_Neptunbrunnen2014_02.jpg"
Auf der nebenstehenden Tafel kann man folgendes zum Brunnen lesen: "Der Neptunbrunnen im Park des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt gehört zu den bedeutendsten europäischen Brunnenanlagen des 17. und 18. Jahrhunderts. Er wurde 1745/46, nach einem Zacharias Longuelune zugeschriebenen Entwurf, von dem Hofbildhauer Lorenzo Matielli fertig gestellt. Die 48 Meter breite barocke Brunnenanlage gipfelt in einer dreigeschossigen Kaskade. Das Zentrum bildet ein Muschelwagen, der von zwei Hippokampen gezogen wird. Auf ihm steht Neptun, den Fuß auf einem Delphin. Seitlich sitzt seine Gattin Amphitrite, den Fuß auf einer Schildkröte. Den Wagen lenken eine Nereide und ein Putto (Zephir). Triton bläst vor der Gruppe sein Muschelhorn.

Neptunbrunnen 2014
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_01.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_04.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_05.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_06.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_02.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_03.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_3_07.jpg"

Auf den Postamenten links und rechts lagern die großen Flussgötter der Antike: rechts der Nil und links der Tiber. Auf den Reliefs unterhalb der Postamente sind Motive eingearbeitet, die sich auf den jeweiligen Flussgott beziehen. Unter dem Tiber werden Romulus und Remus mit der Wölfin gezeigt und zum Nil gehört die Darstellung der von Kindern umgebenen Sphinx. Die Stufenaufgänge rechts und links vom Brunnen werden von je zwei Vasen begrenzt. Deren Reliefs erzählen Geschichten über Artemis, Dionysus, Apollon und Pan."

Flussgötter
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_4_01.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_4_02.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_4_03.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_4_04.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_4_05.jpg"

Bild "DD_Neptunbrunnen2014_5_01.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_5_02.jpg"
Weiter heißt es: "Die Figuren und das obere Becken des Neptunbrunnens sind 2009/10 saniert und das Umfeld gestaltet worden. Die Maßnahmen erfolgten im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprojektes "Dresden West/Friedrichstadt". Das Projekt "Restaurierung und Umfeldaufwertung des Neptunbrunnens" wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus den Mitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert. In die Restaurierung des Neptunbrunnens flossen zudem Mittel aus dem Nachlass von Prof. Dr. med. habil. Hans Bernhard Sprung und seiner Ehefrau Dora Maria Henny Margarethe Sprung ein. Viele Dresdner trugen und tragen mit ihren Spenden zur Rettung des Brunnens bei."

Neptunbrunnen 2014
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_01.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_06.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_02.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_03.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_05.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_07.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_08.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_04.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_6_09.jpg"

Es ist eine Freude, den Brunnen nun wieder in Funktion zu sehen! Das ging bereits den Besuchern vergangener Zeiten ähnlich - so schrieb Max Schöbel vor über hundert Jahren über den Brunnen: "Ein ungewöhnlicher Blick für das dekorativ Wirkungsvolle, eine bewunderungswürdige Leichtigkeit und Grazie in der Modellierung der Figuren, eine feinsinnige Auffassung verleihen dem Brunnen hohe künstlerische Bedeutung. Wenn die gewaltigen Wassermassen rauschen, glaubt man den blasenden Triton zu hören. Die Seeungeheuer fauchen und speien und ziehen den leichten Muschelwagen mit dem Götterpaare über das sonnenbeschienene Mittelmeer; und von Wolken getragen schwebt das Gefährt ..." (1)

Neptunbrunnen 2014
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_01.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_02.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_03.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_04.jpg"
Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_05.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_06.jpg"Bild "DD_Neptunbrunnen2014_7_07.jpg"

Bild "2_back.png"     Bild "2_up.png"   Bild "2_next.png"

Der Neptunbrunnen 2006 und 2010 während der Sanierung

Gott Neptun (Poseidon) mit seinem Gefolge ist ein beliebtes Motiv für die Brunnengestaltung und es existieren in vielen Städten prachtvolle Neptunbrunnen - so auch in Dresden. Der Dresdner Neptunbrunnen wurde im Auftrag des Grafen Brühl 1741 bis 1744 durch Lorenzo Mattielli nach Plänen von Zacharias Longuelune als Abschluss der Mittelachse (Point de vue) des ehemaligen Palais Marcolini (heute: Krankenhaus Friedrichstadt) geschaffen. Der Brunnen ist die bedeutendste barocke Brunnenanlage der Stadt.

Bild "DD_Neptun_1_01.jpg"
Der Neptunbrunnen im Jahr 2006


Hoch oben im von Hippokampen (Wasserpferde) gezogenen Muschelwagen steht Gott Neptun, der von seiner Gemahlin Amphitrite begleitet wird. Zephir und Nereide lenken den Wagen und Triton bläst sein Muschelhorn. Die Wasser ergießen sich in drei terassenförmig übereinander angeordnete Bassins, links und rechts lagern die Flussgötter Nil (mit Schleier) und Tiber (mit Schilfkranz). Die Reliefs auf den Postamenten und Vasen zeigen verschiedene Motive und Sagengestalten (eine ägyptische Landschaft mit Sphinx und ein römisches Motiv mit Romulus und Remus sowie auf den Vasen Apoll, Artemis, Dionysos und andere).

Neptunbrunnen 2006
Bild "DD_Neptun_2_01.jpg"
Bild "DD_Neptun_2_05.jpg"Bild "DD_Neptun_2_06.jpg"Bild "DD_Neptun_2_07.jpg"
Bild "DD_Neptun_2_02.jpg"
Bild "DD_Neptun_2_03.jpg"
Bild "DD_Neptun_2_04.jpg"
Bild "DD_Neptun_2_08.jpg"

Leider wird durch die umgebende Wohnbebauung die Wirkung des Brunnens (ursprünglich ging der Blick in die freie Landschaft) stark eingeschränkt. Mehrfach wurde bereits darüber diskutiert den Brunnen zu versetzen und so besser zur Wirkung kommen zu lassen. Der Brunnen war außerdem durch Verwitterung stark beschädigt, bei einigen Figuren brachen Körperteile ab bzw. mussten entfernt und gesichert werden. Die sächsische Akademie der Künste startete 2006 einen Aufruf zur Rettung des Brunnens. 2010 war eine Teilsanierung erfolgreich durchgeführt worden, dabei wurde auch Neptuns Dreizack durch den (ursprünglichen) steinernen Lorbeerkranz ersetzt. Es bestand damals aber weiter dringender Handlungsbedarf, wenn dieser schöne Brunnen erhalten werden sollte.

Bild "DD_Neptun_1_02.jpg"
Der Neptunbrunnen im Jahr 2010

Bild "2_back.png"     Bild "2_up.png"   Bild "2_next.png"

Neptunbrunnen 2010
Bild "DD_Neptun_3_01.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_06.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_02.jpg"Bild "DD_Neptun_3_03.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_05.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_07.jpg"Bild "DD_Neptun_3_08.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_04.jpg"
Bild "DD_Neptun_3_09.jpg"

Neptunbrunnen 2010
Bild "DD_Neptun_4_01.jpg"
Bild "DD_Neptun_4_04.jpg"Bild "DD_Neptun_4_05.jpg"Bild "DD_Neptun_4_06.jpg"
Bild "DD_Neptun_4_02.jpg"
Bild "DD_Neptun_4_03.jpg"
Bild "DD_Neptun_4_07.jpg"

Neptunbrunnen in Deutschland gibt es z. B. auch in
Augsburg, Berlin, Bremen, Dessau, Görlitz, Köthen, München, Nürnberg, Osterburg, Paderborn, Weimar, Wuppertal,... (Liste in alphabetischer Reihenfolge, nicht vollständig)
- Eine umfangreiche Liste zu weiteren Neptunbrunnen finden Sie auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Neptunbrunnen

-----------
(1) Bunte Bilder aus dem Sachsenlande IV. Bd., 2. Aufl., 1909
Zitiert nach: Detlef Eilfeld, Jochen Hänsch, Das Dresdner Brunnenbuch, Bd. 1, Saxonia Verlag, Dresden, 2013, S. 85
Bild "2_back.png"     Bild "2_up.png"   Bild "2_next.png"

Brunnen und Waserspiele im Krankenhaus Friedrichstadt

Brunnenfontäne im Krankenhaus

Die gärtnerische Gestaltung im Gelände des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt ist eine Augenweide. Oasen der Ruhe laden zum Verweilen ein. Auch eine kleine Brunnenfontäne fehlt nicht ...

Brunnenfontäne
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_01.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_01.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_02.jpg"Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_03.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_05.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_07.jpg"Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_08.jpg"Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_09.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_04.jpg"
Bild "DD_Fontaene_Friedrichstadt_10.jpg"


Der Küfer- oder Winzerbrunnen

Im Park des ehemaligen Palais Marcolini, dem heutigen Krankenhaus Friedrichstadt, finden wir nicht nur den imposanten Neptunbrunnen sondern auch den kleineren, ebenso aus barocker Zeit stammenden Küfer- oder Winzerbrunnen. Der betrunkene, auf seinem Fass sitzende Winzer (mit herrlich großer Nase) zieht im Rausch den Spund aus dem Fass, so dass der ganze Wein ausläuft - leider läuft zur Zeit nicht einmal mehr Wasser heraus (von Wein ist schon gar keine Rede). Obwohl mehrfach restauriert, steht dieser schöne Brunnen im Moment leider trocken. Dafür speien die zwei Wassermäuler ihr Wasser in die beiden Goldfischteiche der Parkanlage und ihre kleinen Fontänen sprudeln...
Die von Wasser umspülten Kugeln befinden sich ebenfalls im Klinikgelände vor der Cafeteria.

Küfer- oder Winzerbrunnen
Bild "DD_Kueferbrunnen_01.jpg"
Bild "DD_Kueferbrunnen_03.jpg"Bild "DD_Kueferbrunnen_04.jpg"Bild "DD_Kueferbrunnen_05.jpg"
Bild "DD_Kueferbrunnen_02.jpg"
Bild "DD_Kueferbrunnen_06.jpg"

Goldfischteich und Kugelbrunnen
Bild "DD_Friedrichstadt_01.jpg"
Bild "DD_Friedrichstadt_03.jpg"Bild "DD_Friedrichstadt_04.jpg"Bild "DD_Friedrichstadt_05.jpg"
Bild "DD_Friedrichstadt_02.jpg"
Bild "DD_Friedrichstadt_06.jpg"

Bild "2_back.png"     Bild "2_up.png"   Bild "2_next.png"

Hochreliefbrunnen im Eingangsbereich

Der schön restaurierte und im Eingangsbereich des Krankenhauses Friedrichstadt gelegene Hochreliefbrunnen wurde vermutlich von Knöffler geschaffen, er ist den anderen barocken Wandbrunnen mit seiner Thematik von Delphin und Putten sehr ähnlich.

Hochreliefbrunnen am Eingang
Bild "DD_Hochreliefbrunnen_01.jpg"
Bild "DD_Hochreliefbrunnen_03.jpg"Bild "DD_Hochreliefbrunnen_04.jpg"
Bild "DD_Hochreliefbrunnen_02.jpg"
Bild "DD_Hochreliefbrunnen_05.jpg"

Bild "2_back.png"     Bild "2_up.png"   Bild "2_next.png"

Bild "2_next.png"
zur Bürgerwiese und in den Großen Garten