Brunnen und Wasserspiele in Koblenz - Teil 1


Bild "Koblenz01_01.jpg"
Wasser von zwei Seiten: Am "Deutschen Eck" in Koblenz

Woran denkt man beim Hören des Namens Koblenz zuerst? Wahrscheinlich an den Zusammenfluss von Mosel und Rhein - dieser Zusammenfluss ist es denn auch, dem die Stadt ihren Namen verdankt. Die Römer bauten hier vor 2000 Jahren ein Kastell (Castrum ad Confluentes - Lager an den Zusammenfließenden), und aus der Lagersiedlung entwickelte sich die heutige Stadt Koblenz. Diese lange Historie ist denn auch Gegenstand von zwei Koblenzer Brunnen:

Der Brunnen auf dem Münzplatz


Bild "Koblenz02_01.jpg"Bild "Koblenz02_02.jpg"
1018 kam Koblenz unter die Herrschaft der Erzbischöfe und späteren Kurfürsten von Trier, die (mit nur kurzen Unterbrechungen) in Koblenz ihre Münzen prägen ließen. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die Gebäude der Münze abgerissen, auf dem freiwerdenden Platz - dem Münzplatz - erinnert der "Brunnen zur Stadtentwicklung" an die Münze und die Koblenzer Geschichte. In unmittelbarer Nähe wurde "1952 der frührömische Spitzgraben eines tiberischen Holz-Erde-Kastells entdeckt." (AD CONFLUENTES, siehe rechts die Tafel am Münzplatz)

Brunnen auf dem Münzplatz
Bild "Koblenz03_01.jpg"
Bild "Koblenz03_04.jpg"Bild "Koblenz03_05.jpg"Bild "Koblenz03_06.jpg"
Bild "Koblenz03_02.jpg"
Bild "Koblenz03_03.jpg"
Bild "Koblenz03_07.jpg"

Der Brunnen zur Stadtentwicklung ist ein "Geschenk der Sparkasse Koblenz an die Koblenzer Bürger anlässlich des 2000-jährigen Stadtjubiläums". So kann man es auf der Tafel im Boden davor lesen. Hilfreich ist auch die zweite Tafel im Boden, sie zeigt die Lage des Kastells, der Münze und den Verlauf der Stadt- bzw. Festungsmauern, die man bei der Betrachtung des Brunnens dann auch wiederfindet.
Der Brunnen wurde 1992 von Willi Heinzen geschaffen.

Brunnen zur Stadtentwicklung, Münzplatz
Bild "Koblenz03_08.jpg"Bild "Koblenz03_09.jpg"
Bild "Koblenz03_10.jpg"Bild "Koblenz03_11.jpg"Bild "Koblenz03_12.jpg"


Brunnen und Historiensäule

Da muss ja mächtig was losgewesen sein in Koblenz zur 2000-Jahr-Feier... Denn auch das Land Rheinland-Pfalz schenkte der Stadt 1992 aus diesem Anlass einen monumentalen Brunnen. Allerdings wurde dieser erst acht Jahre später fertig und eingeweiht. Aber das Warten hat sich gelohnt: Der Brunnen ist absolut sehenswert! Auf der über zehn Meter hohen Historiensäule werden in zehn Bildern Ereignisse aus der Geschichte der Stadt erzählt. Geschaffen hat den Brunnen auf dem Josef-Görres-Platz der Braunschweiger Künstler Jürgen Weber (1928-2007).

Brunnen und Historiensäule
Bild "Koblenz04_01.jpg"Bild "Koblenz04_02.jpg"

Auf der Tafel am Brunnen erfährt man Näheres:
Die Koblenzer Historiensäule
Bild "Koblenz04_10.jpg"
"Jürgen Weber erzählt in zehn Bildern aus der 2000-jährigen Geschichte der Stadt Koblenz von der Römerzeit bis in die Gegenwart.
Der Künstler tut dies nicht nur in einer akzentuierten Auswahl der Ereignisse, sondern auch darstellerisch in einer spezifischen geschichts-philosophischen Interpretation, indem er die Geschichte nicht in einer aufsteigenden Spirale (wie z. B. die berühmte Trajanssäule in Rom) voranschreiten lässt, sondern sie in aufeinandergesetzte, oft durch eine Zerstörungsschicht getrennte Episoden gliedert. Für ihn ist Geschichte keine fortschreitende, 'fortschrittliche' Entwicklung, sondern immer ein Neubeginn, der zwar auf dem meist zerstörten Vergangenen aufsitzt, auf ihm aufbaut, aber letztlich doch ein Anderes ist."

Text auf der Tafel: Prof. Dr. Franz-Josef Heyen

Von unten nach oben:
Bild 1 (1.-5. Jahrhundert): Die Basis bildet das römische Weinschiff, und es wird von einer schönen Frau gesteuert!

Römisches Weinschiff, Historiensäule
Bild "Koblenz04_03.jpg"Bild "Koblenz04_04.jpg"Bild "Koblenz04_05.jpg"
Bild "Koblenz04_06.jpg"Bild "Koblenz04_07.jpg"Bild "Koblenz04_08.jpg"Bild "Koblenz04_09.jpg"

Darüber befindet sich die Darstellung einer mächtigen und reichen Römerstadt. (Sieht das eine Stadttor etwa der Porta Nigra in Trier ähnlich?)

Bild "Koblenz04_11.jpg"Bild "Koblenz04_12.jpg"Bild "Koblenz04_13.jpg"

Bild "Koblenz04_18.jpg"
Bild 2: 6.-9. Jahrhundert - Krongut und Konferenzort
Koblenz gehört zum Frankenreich. Doch das Frankenreich wurde geteilt und trotz aller gegenteiligen Beteuerungen der Nachfolger Karls des Großen: "... 1100 Jahre Krieg um Teile Lotharingens waren die Folgen."


Bild "Koblenz04_14.jpg"Bild "Koblenz04_15.jpg"Bild "Koblenz04_16.jpg"Bild "Koblenz04_17.jpg"

Bild 3: 10.-12. Jahrhundert - Vom fränkischen Reich zu Kurtrier
Das mittelalterliche Koblenz gehörte zum Erzbistum Trier. Die Zeit war unruhig - und ein Stadtbrand, ob nun durch kriegerische Ereignisse oder durch Unachtsamkeit ausgelöst, war immer eine Katastrophe.

Bild "Koblenz05_01.jpg"Bild "Koblenz05_02.jpg"Bild "Koblenz05_03.jpg"Bild "Koblenz05_04.jpg"Bild "Koblenz05_05.jpg"Bild "Koblenz05_06.jpg"Bild "Koblenz05_07.jpg"
Die Stadt brennt! Die Tauben scheint's nicht zu stören...

Bild "Koblenz05_11.jpg"
Bild 4: Mittelalter (12.-13. Jahrhundert) - Kreuzzüge und Sklavenhandel

Bild "Koblenz05_08.jpg"Bild "Koblenz05_09.jpg"Bild "Koblenz05_10.jpg"Bild "Koblenz05_12.jpg"Bild "Koblenz05_13.jpg"

Bild 5: 12.-16. Jahrhundert - Die blühende städtische Gemeinde

Bild "Koblenz05_14.jpg"Bild "Koblenz05_15.jpg"

Bild 6: Dreißigjähriger Krieg und Hexenwahn (17. und 18. Jahrhundert)

Bild "Koblenz05_16.jpg"Bild "Koblenz05_17.jpg"

Bild "Koblenz05_18.jpg"
Bild 7: Die Französische Revolution (um 1800)
Die Pariser Zwingburg Bastille steht stellvertretend für die Umbrüche der Französischen Revolution und den nachfolgenden Ereignissen. Bekanntlich wurde das Gefängnis bis auf den letzten Stein abgerissen. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit! - das war die neue Losung!


Bild 8 und 9: Die Preußische Epoche (19. - 20. Jahrhundert) und die Zerstörung 1944
In der sogenannten preußischen Zeit wird Koblenz (mit der mächtigen Festung Ehrenbreitstein) weiter ausgebaut - und schließlich führen die kriegerischen Handlungen im 20. Jahrhundert zu der im nächsten Bild gezeigten Katastrophe.
  

Bild "Koblenz05_19.jpg"     Bild "Koblenz05_20.jpg"

1944 wird Koblenz bei den Luftangriffen im zweiten Weltkrieg zerstört.

Bild "Koblenz05_21.jpg"Bild "Koblenz05_22.jpg"

Bild "Koblenz05_23.jpg"

Doch das zehnte und oberste Bild zeigt Koblenz heute als wieder aufgebaute und zukunftsorientierte Stadt:


Bild 10: Koblenz heute: Ganz oben, schöner denn je und der Zukunft zugewandt.

Bild "Koblenz05_24.jpg"

Bild "Koblenz05_25.jpg"Bild "Koblenz05_26.jpg"


--> Brunnen in Koblenz - Teil 2