Die Kuppel der Peterskirche in Rom


Bild "Rom_Kuppel_01.jpg"Bild "Rom_Kuppel_05.jpg"
Die Peterskirche in Rom (San Pietro in Vaticano) gehört zu den größten Kirchenbauten der Welt. Weithin ist die Kuppel des Petersdomes in der Stadt zu sehen - umgekehrt hat man natürlich von oben ebenfalls einen phantastisch weiten Blick!
Etwa 500 Stufen sind es bis zur Aussicht am Fuß der die Kuppel bekrönenden Laterne, wer will, kann bis zur Höhe des Kirchendachs (etwa die Hälfte der Gesamthöhe) einen Aufzug benutzten.

Bild "Rom_Kuppel_03.jpg"Bild "Rom_Kuppel_04.jpg"
Die Kuppel selbst ist eine zweischalige Rippenkuppel, der Weg zur Aussicht führt zwischen den beiden Kuppelschalen hinauf. Die Kuppel befindet sich genau über der Vierung (man kann innen von oben in den Chorraum schauen) und erhebt sich auf den gewaltigen Vierungspfeilern über den von 16 Doppelsäulen gegliederten zylindrischen Tambour. Der Durchmesser der Kuppel beträgt gut 42 Meter - nur ein klein bischen weniger als die antike Kuppel des Pantheons. Die 16 Rippen dienen als Aussteifung, sie verbinden beide Kuppelschalen und stellen im Außenbereich eine optisch kraftvolle Gliederung dar, welche die wirkenden Spannungen verdeutlicht. Die Gesamthöhe des Bauwerks beträgt 132 Meter.

Bild "Rom_Kuppel_07.jpg"
Innere Kuppel
Der erste Entwurf geht auf den Architekten Bramante zurück, weitere Entwürfe folgten, die jetzige Gestalt der Kuppel ist ein Werk Michelangelos. Die Vollendung hat er nicht jedoch mehr erlebt, bei seinem Tod (1564) war der gewaltige Bau immerhin bis zum Tambour fortgeschritten.


Panoramablick von der Kuppel

Bild "Rom_Kuppel_00.jpg"
Blick auf den Petersplatz

Der Ausblick von oben auf die Stadt ist überwältigend. "Caput mundi" - Das Haupt der Welt - hier überkommt einen eine leise Ahnung von wahrhafter Größe ...

  --> Panorama
  (Flashplayer erforderlich)

Bild "2_next.png"
zu den Glockentürmen (Campanile)